Handbuch produktiver Rechenübungen

Erich Ch. Wittmann und Gerhard N. Müller

Das Handbuch produktiver Rechenübungen ist das Herzstück des Programms. Es beschreibt ein neues Konzept für den Rechenunterricht der Grundschule entsprechend den Leitprinzipien des Projekts Mathe 2000+.

Die zentralen Themen (Zwanzigerraum und Einspluseins, Hunderterraum und Einmaleins, Halbschriftliches Rechnen im Hunderter- und Tausenderraum, Schriftliche Rechenverfahren) werden für das Vorwissen und die individuellen Rechenwege der Kinder geöffnet. Der Schwerpunkt liegt auf dem Üben, dem im Unterricht das größte Gewicht zukommt.

Das Konzept wird anhand flächendeckender Unterrichtsvorschläge erläutert, die von einführenden, materialgestützten Übungen über mathematisch beziehungsreiche und umweltbezogene Übungen bis zur Automatisierung der grundlegenden Wissenselemente und Fertigkeiten (Blitzrechenkurs) reichen. Zahlreiche Kopiervorlagen unterstützen die praktische Umsetzung.

Seit seinem Erscheinen 1990/92 hat das "Handbuch" zahlreiche angehende und praktizierende Lehrerinnen und Lehrer dazu ermutigt, neue Wege zu gehen, und sich so als Schrittmacher bei der Reform des Mathematikunterrichts erwiesen.

Die Neufassung der beiden Bände von 2017/2018 weist eine Reihe von Neuerungen und Erweiterungen auf, z.B. die Einbeziehung eines digitalen Mediums sowie Arbeitsblätter zum Download.

Das Vorwort - Teil 1